Archiv für die ‘Biodiversität’ Kategorie

Darmstadt’s ultimative Kleidertauschparty am 13.06.2015

10 Juni 2015

Kleidertausch_Poster

Detox yourself: Stoppt die Klamottenlawine und tauscht was das Zeug hält!!!!
Textilproduktion ist giftig – viele gefährliche Chemikalien kommen in Kleidung und Wasser vor – auch bei uns. Wer sich an der globalen Umweltverschmutzung durch Textilien nicht beteiligen möchte, kann einfach bewusster oder mal 2nd hand einkaufen. Oder TAUSCHEN.

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion präsentiert Greenpeace Darmstadt in Kooperation mit dem AStA der h_da die ultimative Kleidertauschparty. Gebt bis zu 5 schöne Klamotten und Accessoires ab und nehmt genauso viel noch schönere Teile wieder mit.

Los gehts um 14:00, die Abgabe der Kleidung ist vor Ort bereits ab 12:00 möglich, nach Absprache evtl auch früher.

Für weitere Infos hier klicken.

Massentierhaltung, Antibiotika und Gentechnik bei McDonald’s

31 März 2015

title_stinkefinger

Nicht lecker: McDonald’s Deutschland setzt auf billiges Fleisch aus der Massentierhaltung und lässt zu, dass Gentechnik und Antibiotika im Futtertrog der Tiere landen. Verbraucher können dies nicht erkennen, denn auf der Verpackung und Speisekarte muss es nicht draufstehen.

Der massive Einsatz von Pestizi- den beim Anbau von Gen-Pflanzen hat katastrophale Auswirkungen auf die Artenvielfalt. Wasser und Böden werden verschmutzt und Anwohner in den Anbauregionen sind den Giften oft schutzlos ausgeliefert. Der hohe Einsatz von Antibiotika in der Hähnchenmast führt dazu, dass sich gefährliche resistente Keime auf Geflügelfleisch ausbreiten. Die Tiere leiden massiv unter den katastrophalen Haltungs- bedingungen. Billigfleisch schadet Mensch, Tier und Umwelt.

McDonald’s muss nachhaltig und artgerecht produzieren und auf Gen-Futter verzichten!

11026302_823465347730544_2864338456040087645_o

Weitere Infos gibt es bei Greenpeace Deutschland

Greenpeace Darmstadt auf der Umweltinformationsbörse

16 Oktober 2014

Umweltinformationsbörse

Wie jedes Jahr waren wir auch 2014 wieder bei der Umweltinformationsbörse auf dem Luisenplatz dabei. An unserem Stand gab es diesmal Informationen über die Buchenwälder im Allgemeinen und die Rotbuche im Speziellen. Und wer Glück hatte konnte auch auf unseren Eisbären treffen, der für den Schutz der Arktis und den IceRide warb.

Wer den Stand verpasst hat findet hier weitere Infos zum Thema Buchenwälder.

Eisbär