Archiv für die ‘Energie’ Kategorie

IceRide – Danke an alle die mitgemacht haben!

16 Oktober 2014

We love the arctic

Wir danken jedem, der heute dabei war. Es hat super viel Spaß gemacht! Save the Arctic!! Wer die Aktion verpasst hat findet hier weitere Infos zum Arktis-Schutz.

Darmstadt gegen Braunkohle!

14 Juni 2014

Darmstadt gegen BraunkohleIn der Lausitz sollen neue Braunkohletagebaue erschlossen werden. Das hat mit Energiewende nichts zu tun und würde die Enteignung und Vertreibung von tausenden Menschen in etlichen Dörfern bedeuten. Das ist nicht zeitgemäß finden wir und die mehr als 50 Darmstädter und Darmstädterinnen die heute Vormittag auf dem Luisenplatz unsere Petition gegen den Braunkohletagebau unterschrieben haben. Auch auf einem Banner haben wir Unterschriften gesammelt. Dieses Banner werden wir am 23.08. mit zur großen Anti-Kohle-Kette in die Lausitz nehmen um dort gegen die verantwortungslose Energiepolitik zu demonstrieren: Darmstadt gegen Braunkohle! 

Energiewende retten!

31 März 2014

Bei der bundesweiten Demo “Energiewende retten” – die in sieben Landeshauptstädten am 22.03.2014 stattfand, waren auch wir, die Greenpeace-Gruppe Darmstadt mit sechs Aktiven dabei. Aufgrund der lokalen Nähe nahmen wir sowohl an der Demo in Mainz als auch an der in Wiesbaden teil. Unser Banner-Motto lautete: “Euer CO2 belastet uns” zusätzlich dargestellt durch das Tragen von schwarzen mit CO2 gefüllten Säcken. Start war um 12:30 auf dem Gutenberg-Platz mit einer kleinen Auftaktkundgebung. Danach ging es los Richtung Mainz-Kastel und von dort mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof Wiesbaden. Der Weg führte uns anschließend im Zick-Zack durch die Innenstadt bis zum Hessischen Landtag, vor dem die Demo gegen 17 Uhr endete.

„End the age of coal“

11 Juli 2013

Am 29.06.2013 machten auch wir am weltweiten Anti-Kohle-Tag „End the age of coal“ mit!

Filmankündigung: Friedlich in die Katastrophe | Update

2 Mai 2013

Update | Wann und wo:
Die letzte Möglichkeit den Film zu sehen besteht am 08. Mai 2013 um 20 Uhr im Cowo21 im Rahmen der 8tung-Filmreihe (Eintritt frei!). http://www.cowo21.de/

Über den Film:
In den 1970ern erschien unter dem Titel »Friedlich in die Katastrophe« ein Buch von Holger Strohm, das zur »Bibel der Anti-Atomkraft-Bewegung« (Der Stern) wurde. Das 1360-Seiten-Werk erlebte seitdem etliche Nach- und Neuauflagen.
Nun – 40 Jahre später – hat sich der Autor mit einem jungen Filmteam zusammengetan, um seine kritische Auseinandersetzung mit der Atomkraft auf die Leinwand zu bringen.
Ähnlich wie das Buch setzt sich der Film kenntnisreich mit den zahlreichen Folgen der Atomspaltung auseinander. Thematisiert werden Umwelt- und Gesundheitsschäden, Atommüll, Alternative Energien, Atompolitik, Reaktorsicherheit, die Folgen eines Unfalls und der Widerstand der Bevölkerung. Führende Experten der Politik, der Wissenschaft und der Bürgerinitiativen gewähren dabei Einblicke in Bereiche, die all zu gerne übersehen werden.
Wer diesen Film gesehen hat, kann unmöglich noch für Atomkraft sein.
Weitere Informationen zum Film: http://www.friedlich-in-die-katastrophe.de/

Krank durch Kohle

4 April 2013

Etwa 3.100 vorzeitige Todesfälle in Deutschland und Europa gehen jährlich auf das Konto deutscher Kohlekraftwerke. Die dreckigsten Kraftwerke sind die Braunkohleanlagen Jänschwalde in Brandenburg und Niederaußem in Nordrhein-Westfalen. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Universität Stuttgart im Auftrag von Greenpeace.

weitere Infos hier!

Das RWE-Kohlekraftwerk Niederaußem