Archiv für die ‘Event’ Kategorie

“Fahrrad statt Feinstaub!”

1 Mai 2012

Samstag, 5. Mai, 14:00

“Fahrrad statt Feinstaub!” Fahrraddemo auf dem Darmstädter Ring

Anlässlich der Darmstädter Automobilaustellung plant die Darmstädter Greenpeace Gruppe eine Demoaktion gegen die oft überflüssige innerstädtische Autonutzung.

Das Ganze soll eine Critical Mass werden, weswegen wir mindestens 16 oder mehr Leute brauchen. Einige andere regionale Organisationen werden sich ebenfalls beteiligen. Damit wir so viel Aufmerksamkeit wie möglich erregen können, brauchen wir jeden, der an diesem Tag Zeit hat und ein Fahrrad mitbringen kann.

Geplant ist das Treffen um 14:00 auf dem Platz vor dem Darmstadtium, um von dort aus unmittelbar den Ring zu verstopfen ;) Wer sein Fahrrad oder sich selbst mit Bannern o. Ä. ausstatten möchte oder sich sonst gerne beteiligt, meldet sich bitte bein Organisator unter peter.messmer@email.de

Wir hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung ! :)

Mahnwache Tschernobyl am 26.4.

25 April 2012

Am Donnerstag (26.04.) lädt die Greenpeace-Gruppe Darmstadt von 18.00 bis 20.00 Uhr zu einer Mahnwache wegen des Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl auf den Darmstädter Luisenplatz ein. Neben Infos zum Unfall und den Auswirkungen des Unglücks für Menschen, wird es ab 19.00 Uhr eine Ansprache und eine stille Gedenkminute geben. Im Anschluß kann jeder und jede gerne ein paar eigene Worte formulieren. Wir sehen uns.

Nächstes Plenum am 4. April

16 März 2012

Am kommenden Mittwoch findet in Aschaffenburg eine Podiumsdiskussion von Greenpeace Deutschland zum Thema “Transparenz im öffentlichen Wald – wie schützen und nutzen wir unsere alten Buchenwälder?” statt.

Die Veranstaltung in Aschaffenburg ist Teil der nationalen Kampagne “Stoppt die Säge – Schützt unsere alten Buchenwälder!” Nähere Infos zur Kampagne gibt es auf der Greenpeace Homepage.

Daher wird das Plenum ausfallen.

Nächste Plenum ist der 04. April um 20 Uhr vorher findet der Schnupperabend umd 19 Uhr statt.

Europas Wilde Wälder

13 März 2012

Am Dienstag 13.03.2012 ist es wieder so weit!
Um 20 Uhr gibt es im Rudolf-Steiner-Haus in der Hügelstr.67, Frankfurt die Multivisions-Show “Europas Wilde Wälder” von dem Naturfotografen Markus Mauthe. Er hat für Greenpeace die letzten großen Waldgebiete Europas besucht und wunderbare Fotos gemacht. Vor dem Hintergrund der aktuellen Waldkampagne von Greenpeace ein absolutes “Must See”! Wir sind auch da!
Der Eintritt ist frei.

McPlanet 20.-22.April in Berlin

11 März 2012
Für weitere Infos einfach auf das Bild klicken!

Deutschlands größter internationaler Bewegungskongress an der Schnittstelle von Globalisierungskritik, globaler Gerechtigkeit und Umweltbewegung.

McPlanet.com entstand aus der Überzeugung, dass Globalisierung, Gerechtigkeit und Umweltschutz zusammengedacht werden müssen. Der Kongress ist eine Plattform, auf der man lernen und streiten, sich austauschen und informieren, alte Bekannte und neue MitstreiterInnen treffen kann. So will McPlanet.com einen Beitrag leisten für eine gerechtere und ökologisch zukunftsfähige Welt.

Das Theater “Berliner Compagnie”

21 Februar 2012

“So heiss gegessen wie gekocht”

Liebe Freunde einer lebenswerten Umwelt,
Liebe Umweltschützer in Frankfurt und Umgebung,

es ist vielleicht das einzige umweltpolitische Theater in Deutschland, gerade auf Tournee mit ihrem aktuellen Stück “So heiss gegessen wie gekocht”. Das Theater “Berliner Compagnie” erhielt bereits 2009 den Nationalen Aachener Friedenspreis und wird von der EU gefördert.
Und leider ist das Stück gerade für die Region Rhein-Main aktuell und so zutreffend. Angeblich “zum Wohle der Region und für den Standort” werden wir immer mehr belastet. Das Wohl der hier lebenden BürgerInnen ist schon lange in den Hintergrund getreten.

Wir möchten Sie herzlich zu der ersten und vorerst einzigen Aufführung des Stücks in Frankfurt einladen. Sie findet in der Aula der Wöhlerschule Frankfurt / Dornbusch, am 06.März 2012 statt. Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn der Vorstellung um 19.30 Uhr. Weitere Details zu dem Stück und zu den Eintrittspreisen finden Sie im Anhang.

Nach der Aufführung gibt es die einmalige Gelegenheit zur inhaltlichen Diskussion mit den SchauspielerInnen. Die Zuschauerzahl ist auf 300 Plätze begrenzt. Bei Interesse empfehlen wir Ihnen, sich über diese Email-Adresse Karten reservieren zu lassen, dies ist ab 5 Karten möglich. Die Karten werden entweder vor der Aufführung per Post noch übergeben, bzw. an der Abendkasse für Sie ( bis 15 Minuten vor Beginn) hinterlegt.

Drei lokale Vereine haben die Aufführung in Frankfurt organisiert: UmweltLernen in Frankfurt e.V., die seit über 15 Jahren in der Umweltbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Frankfurt arbeiten; Greenpeace Frankfurt, die sich lokal und überregional für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzen, und die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V., die vom 06. auf 07. März eine Fachtagung zu Energielandschaften und Bildungsarbeit in der Energiewende veranstalten.

Wir würden uns freuen, Sie am 06.03. in der Wöhlerschule begrüßen zu dürfen. Gerne können Sie die Einladung auch noch an Freunde und Bekannte weiterleiten.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei der Schulleitung der Wöhlerschule, die uns die Aula für die Aufführung zur Verfügung stellt. Ebenfalls bedanken möchten wir uns schon jetzt bei Dr. Werner Neumann / Leiter Energiereferat Frankfurt und Sprecher des Arbeitskreises Energie beim BUND, für ein Grußwort an die Besucher der Veranstaltung.

Markus Mauthe: “Europas wilde Wälder” am 15.02.2012

9 Februar 2012

Ausstieg aus Gorleben

7 November 2011

Die Bundesregierung hat den Ausstieg aus der Atomkraft bis 2022 beschlossen, aber das Problem des Atommülls bleibt. Die Frage Wohin mit den hochradioaktiven Abfällen? ist nach wie vor ungelöst.

Elf Castoren, beladen mit über 120 Tonnen hochradioaktivem Atommüll aus der französischen Plutoniumfabrik La Hague, sollen auch in diesem November wieder auf die lange Reise ins Zwischenlager Gorleben geschickt werden. Die 44-fache Menge an Radioaktivität, die in Fukushima freigesetzt wurde, rollt damit durch Frankreich und die Bundesrepublik – und landet in einer Art Kartoffelscheune unweit des niedersächsischen Elbdorfes Gorleben.

Demo am 26.11.2011:

Der Castor soll rollen, seine Ankunft im Zwischenlager Gorleben ist für den 27. November geplant. Tausende Menschen werden ihn erwarten. Unter anderem am Samstag, dem 26.11.2011, denn dann ist wieder Großdemo in Dannenberg.

Für weitere Infos einfach auf das Bild klicken!

Markus Mauthes Multivisionsshow “Europas Wilde Wälder”

2 November 2011

Liebe Natur- & Fotofreunde,
noch gibt es sie in Europa - unberührte Waldgebiete durch die Braunbären
streifen, in denen Bäume an Altersschwäche sterben und sich die Graueule auf
die Jagd begibt. Über zwei Jahre war ich im Auftrag von Greenpeace unterwegs,
um die Artenvielfalt und Schönheit dieser Lebensräume mit der Kamera
einzufangen. „Europas wilde Wälder“ ist der Titel der Multivisionshow, die aus
den Bildern und Erlebnissen dieser Reise entstanden ist. Mit live erzählten
Geschichten und mitreißenden Bildern möchte ich auf einer großen Vortragstournee
Einblicke in diese faszinierenden Wälder vor unserer Haustüre geben.
Dazu möchte ich Sie recht herzlich einladen. In ihrer Nähe bin ich am:

Dienstag, den 08.11.11 um 20.00 Uhr
Griesheim
Bürgerhaus Zöllerhannes

Eintritt frei

Meine Bilder präsentiere ich auf einer Großbildleinwand. Ergänzt wird diese
fotografische Reise durch einfühlsame Musikpassagen, die Kai Arend (www.
mabon.de) komponierte.
Ich würde mich sehr freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen und Ihnen
einen schönen Abend bereiten zu dürfen.

Ihr Markus Mauthe
PS: Im Internet finden Sie Informationen unter:
www.markus-mauthe.de
www.wildview.de
www.greenpeace.de/multivision


Naturerlebnistag am 28.08.

28 Juli 2011

Die Greenpeace-Gruppe Darmstadt nimmt am 28. August 2011 am Naturerlebnistag am Jugendhof Bessunger Forst teil. Mit einem bunten Programm informieren wir Kinder und Eltern ab 11.00 Uhr über die Bedeutung des Lebensraumes Wald. Zahlreiche weitere Gruppen wie der BUND, die Darmstädter Waldkindergärten und ein Märchenerzähler sorgen für ein abwechslungsreiches Angebot mit Kletteraktionen, Theaterstücken und vielem mehr. Der Naturerlebnistag wird vom Netzwerk Naturpädagogik veranstaltet.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Naturerlebnistages sowie zur Anreise finden sich unter http://www.naturpaedagogik-darmstadt.de/.

Terminhinweis

11.00 Uhr am Jugendhof Bessunger Forst